3c605c2332864b310c307e903fe86fda3ed2dc24f8f8955bc422cef6754ad5e3.jpg

Hallo.

Ich bin Judith und lebe mit meinen vier Männern in Berlin. Hier gehts ums Eltern werden, Eltern sein und das Abenteuer Familie.

“Mama, ich will ein Alpaka!”

“Mama, ich will ein Alpaka!”

0FDE5F89-0936-465E-B0EA-078120C3D59E.jpeg

Thema Entschleunigen…Das erste was mir dazu einfällt: kann ich das überhaupt?

Meine Freundinnen haben sich das wohl auch gefragt, als sie mir zum 40. Geburtstag eine Alpaka Wanderung geschenkt haben. Als ich den Gutschein in der Hand hielt, war ich mir nicht ganz sicher, was genau dahinter steckt. Bitte was soll es bringen, ein Alpaka an der Leine durch die Botanik zu führen?! Schließlich mache ich das doch täglich mit meinem Hund, der auch nicht so viel kleiner als ein Alpaka ist. Da ich aber von Natur aus neugierig und tierlieb bin, brannte ich natürlich darauf das auszuprobieren.

C18EE39F-FFEF-44EA-8AA4-3C48807D64F2.jpeg

Jetzt fragt ihr euch sicher, wo kann man das überhaupt machen? Wir sind zur Alpakafarm Nieplitzhof ins Nuthe-Urstromtal gefahren. Dort kann man neben Alpakas anschauen, mit ihnen picknicken, Infos bekommen, Alpakaprodukte erwerben und natürlich auch spazieren gehen. Letzteres haben wir in Angriff genommen.

C5675334-959F-4222-AA22-A11EE8F2F5B6.jpeg

Nun gebe ich vor ab die Info, dass es per se eine schlechte Idee war mit ganz kleinen Kindern dorthin zu fahren. Schon als wir dort eintrafen und eine Gruppe von jungen Pärchen aus der Hauptstadt antrafen, fühlten wir uns dezent exotisch mit unseren drei Rabauken, die über den Hof flitzten und sich stadtkinderlike an Fasanen, Enten und Gänsen ergötzten!

7BCC1BFA-F661-40E6-8936-31F81ED6911F.jpeg

Wir wurden dann auch noch gefragt, ob wir noch Unterstützung dabei hätten. Daraufhin wirkten wir wahrscheinlich ziemlich verwirrt, weil wir mit der Frage nichts anfangen konnten.

Kurz darauf klärte sich das Ganze aber auf, und uns wurde gesagt das es o. k. ist die Kinder dabei zu haben. Kleiner Hinweis am Rande, falls ihr kleine Kinder auf so einen Ausflug mitnehmen möchtet, denkt an eine Rückentrage! Denn man braucht freie Hände für die Alpakas!

Auf dem Weg zu unseren auserwählten Tieren, gingen wir über eine Wiese, auf der sich ausschließlich die Mädels befanden! Dort kann man auch picknicken im übrigen. Zum spazieren gehen nimmt man aber die Herren. Eigentlich sollten wir sogar zwei Alpakas bekommen - also jede Person eins. Aber da wir ja clevererweise keine Rückentrage dabei hatten, haben wir uns für nur ein Alpaka entschieden, mit dem schönen Namen „Fairy Dragon“. Außerdem musste ja einer von uns auch immer mindestens ein Kind tragen!

EF3D446F-6876-4660-B43C-6AF500E1B59E.jpeg
3962D425-54BE-4D0E-A5ED-8B052DE6D15B.jpeg
A01DF248-7F15-4043-A948-394B52CF1C25.jpeg

Die Wanderung an sich war für eine Stunde eingeplant und diese Zeit haben wir auch locker gebraucht, beziehungsweise leicht überschritten. Warum? Ein Alpaka ist noch störrischer als ein Esel! Ich glaube das ist auch das, was entschleunigend ist! Man „darf“ immer wieder stehen bleiben, wenn das Alpaka fressen möchte zum Beispiel. Und sollten die Hände kalt werden, kann man diese auch mal schnell in das kuschelige Fell stecken. Um Instagram taugliche Selfies zu machen sollte man übrigens das Futter des Alpakafarmbesitzers nutzen. Ergibt einem da auch sehr hilfreiche Tipps und Tricks!

23C5289D-2A08-4EE0-AC06-AA37952FF28C.jpg

Alles in allem war das aber wirklich ein gelungener Ausflug, allerdings eher was für Kinder ab ca sechs! Und noch was Wichtiges zum Schluss: NIEMALS die Leine loslassen!

Mein großer Sohn sagte dann, als wir die Tiere wieder zurückbrachten:

„Mama, ich will ein Alpaka!“

…armer Lolek!

Link zum Hof: http://www.alpakas.nieplitzhof.de

Dieser Text enthält unbezahlte Werbung

Wie riecht nochmal Kindheit?

Wie riecht nochmal Kindheit?

Siehdichum

Siehdichum